Fahrplan 2018 / 2019

Seit Ende Februrar 2018 arbeiten wir an der Umsetzung unseres Fahrplans für 2018 und 2019.

Ziel des Fahrplans und der Umstrukturierung ist es, die Organsition von Wichteln und Helfern, Klärungen bei Differenzen und vor allem den finanziellen Erhalt des Projektes (und des Vereins) zu vereinfachen und abzusichern.

Dazu haben wir aus der Vielzahl an freiwilligen Helfern und Wichteln Leute gesucht, die bereit sind für einen (oder mehrere) Teilbereiche der Organisation und Verwaltungsaufgaben die Hauptverantwortung für die nächsten 2 Jahre zu übernehmen, so dass wir zukünftig nicht mehr mit 26 oder mehr Wichteln abstimmen müssen, ob etwas gemacht werden kann, sondern für jeden Teilbereich ein fester Ansprechpartner zur Verfügung steht, um Fragen, Ideen und Anregungen schneller und direkter zu klären oder auch umzusetzen.

Geplant sind insgesamt 13 Verantwortliche, derer gibt es derzeit 10.

Für jeden Wochentag gibt es einen Verantwortlichen. Dieser ist Ansprechpartner für geplante Events an diesem Wochentag. Zudem kümmert dieser sich mit dem Verantwortlichen für den “Dienstplan” darum, dass mindestens 1 Thekenverantwortlicher (weiterhin Wichtel genannt) anwesend ist.

Zudem gibt es folgende Bereiche, die entsprechend abgedeckt werden sollen:

  • Ansprechpartner für Helfer / Wichtel / Externe Kreise
  • Finanzen für Verein, Tagesgeldbox, usw.
  • Organisation von Lager und Keller
  • Einhaltung der Sauberkeit und Organisation des regelmäßigen Putzens
  • Ordnung und Sauberkeit vor der Tür und auf dem Parkplatz
  • Organisation von Getränken und anderen Besorgungen
  • Organisation der “Dienstpläne” und Termine (z.B. für Events, Parties, usw.)

Die derzeitige Aufteilung und Kontaktmöglichkeiten findet Ihr auf der entsprechenden Unterseite “Ansprechpartner“.

KREISE

Zukünftig werden wir alles weitere in entsprechenden Kreisen organisieren. Dabei gibt es sowohl Interne Kreise (z.B. der Orgakreis mit 13 Wichteln, Thekenwichtel, Magic / Gaming-Kreis, etc.) als auch externe Kreise (z.B. JesusFreaks, Flohmarktladen Ockershausen, PermaOase Ockershausen, etc.). Innerhalb dieser Kreise kann jeder interressierte entsprechend mitwirken, dabei ist es ganz egal ob man von Anfang an Wichtel ist, oder als regelmäßiger Besucher unseres Wohnzimmers helfen möchte.

Unser Ziel ist es, dass jeder Kreis seine eigene Dynamik entfaltet und sich durch die Nutzung des Wohnzimmers Menschen schneller vernetzen, treffen und in Aktion treten können. Förderung des individuellen Potenzials durch gemeinschaftliche Anliegen.

Zahlen und Fakten

In den bisher 3 Jahren ausgelebter Anarchie – das Wohnzimmer existiert in aktueller Form seit dem 01.01.2015 – haben wir es gemeinsam geschafft:

  • ca. 79.500 € Pacht und Nebenkosten an den Vermieter zu zahlen
  • ca. 9.500 € für Strom an die Stadtwerke zu überweisen
  • ca. 500-1000 € im Monat für Getränke auszugeben

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an alle, die uns auch mit Sachspenden und Hilfe zur Seite standen!

Aktuell haben wir folgendes Defizit:

  • Pacht für März 2018 = 2.000 €
  • Nebenkostenabrechnung 2017 = 517,57 €

Ausserdem haben wir noch folgende Schulden

  • ca. 1.500€ Getränke (unser Lieferant gewährt uns hier einen Kredit, daher variert der Betrag regelmäßig)
  • ca. 12.000 € privater Support (Leihgaben von Freunden und Unterstützern, die wir gerne irgendwann wieder zurückzahlen möchten)

Unser Ziel für 2018:

Wir möchten Vereins-Patenschaft von 5,00€ oder mehr pro Monat um unsere Fixkosten von aktuell 2.257€ im Monat zu deckeln, damit das Wohnzimmer dauerhaft bestehen bleiben kann, auch über die Sommermonate. Diese Patenschaften sollen nur für die Fixkosten genutzt werden – Getränke und ähnliches sollen weiterhin über die Schenkungsbox finanziert werden.